Liedertafel Taufkirchen (Vils) e. V.  -  www.liedertafel-taufkirchen.de

Home

 Liedertafel

 Religiöses-
    Besinnliches

 Privat

 

 


Geschichte

Vorstand

Chorleitung

Konzerte

Ausflüge

Termine

Links

Kontakte

   
Impressum

 

   

Besucher:

  Counter

 

 

Isolde Bauer und die JuLiTa

Unser Angebot für alle Nachwuchssänger und Nachwuchssängerinnen:

 

Kinderchor JuLiTa - Junge Liedertafel Taufkirchen!

 

Die Übungsstunden finden immer am Donnerstag, von 15.15 bis 16.00 Uhr
im neuen Mehrzweckraum der Grundschule Taufkirchen statt.

 

 

 

 

Großer Auftritt der JuLiTa im Deutschen Theater München:

 

Auserwählter Kinderchor - Mitwirken in Andrew Lloyd Webbers Musical "Jesus Christ, Superstar"!

 

Hier der Bericht, wie wir zu dieser Ehre gekommen sind:

 

Über die Schule (ich bin Lehrerin an der Grundschule Taufkirchen/Vils) bekam ich eine e-mail, dass für das Gastspiel des Erfolgsmusicals "Jesus Christ" im Deutschen Theater München Kinderchöre zur Unterstützung gesucht werden.

 

12 Kinder sollten zwei bekannte Titel begleiten : "Hosanna" und "Superstar". Mutig haben wir uns beworben und sind tatsächlich ausgewählt worden. Aber erst kurz vor den Osterferien bekamen wir unseren Einsatzplan und erfuhren, dass wir für 7 Auftritte vorgesehen waren, davon 3 mal während der Woche. Das war erst mal ein Schock! So viele Auftritte in nur 2 Wochen! -

Ab dann wurde es stressig! Es waren alles Schulkinder aus 4 verschiedenen Schulen der Umgebung! (Grundschule Taufkirchen, Realschule Taufkirchen, Mittelschule Taufkirchen und Gymnasium Dorfen) -  und nun gab es jede Menge zu organisieren. Für die Auftrittskinder wurden Schulbefreiungen  beantragt. Sie durften zu ihrer Entlastung an den Folgetagen erst zur 3. Stunde kommen.
Aus den 20 JuLiTa- Kindern wählte ich 6 sichere Sänger, die jedes Mal dabei waren, die anderen 14 Kinder verteilte ich auf die 7 Veranstaltungen, so dass jeder mindestens 2 Auftritte hatte. Es sollte wirklich jeder diese tolle, einzigartige Erfahrung machen können, mal mit richtigen Stars auf einer großen Bühne zustehen!

Die Eltern mussten über  Kleidung, Auftrittstage, Freikarten und Busabfahrszeiten informiert werden und Busse mussten organisiert werden. Inzwischen haben wir die Auftritte erfolgreich hinter uns und die Kinder haben tapfer und begeistert durchgehalten.

 

Ein paar Worte über unseren JuLiTa-Chor:

Den JuLiTa-Kinderchor als Junger Chor derLiedertafel Taufkirchen (Vils) gibt es seit 2006 und ist seit 2010 unter meiner Leitung. Der JuLiTa-Kinderchor war in den letzten Jahren immer wieder bei kleineren und größeren Anlässen dabei (z. B. Schulkonzerte, Seniorentreffen, "Tag des Ehrenamts", Kinopreview in Erding, einmal jährlich das große Herbstkonzert der Liedertafel) und konnte schon viele Besucher mit ihren flotten Liedern begeistern. Zur Zeit besteht der Chor aus 20 Sängern und Sängerinnen, 4 Buben und 16 Mädchen, zwischen 6 und 11 Jahren. Einige der älteren Kinder singen bereits 4 Jahre im Chor und sind meine stärksten Stimmen.

 
Chorproben: Wir proben einmal die Woche, immer Donnerstag, von 15.15 Uhr bis 16 Uhr im Musikraum der Grundschule Taufkirchen.

 
Für Jesus Christ haben wir unsere Probezeiten um eine Viertelstunde verlängert. Ende Februar haben wir von dem Projekt erfahren und wir hatten dann 5 intensive Chorproben. Dazwischen waren 2 Wochen Osterferien. Die Melodien hatten die Kinder schnell erfasst, aber der Text von Jesus Christ war für die kids sehr schwierig zu lernen. Schließlich verstehen die meisten noch kein Englisch.


Wie ist es für die Kinder?


Ich hatte große Bedenken, die Kinder zu überfordern. Vor allem der 1. Tag mit Generalprobe  (mit allen 20 Kindern!) und  abends der Premierenauftritt war äußerst anstrengend. Die ganze Choreographie am Nachmittag erfolgte auf Englisch und wir alle mussten uns sehr anstrengen, um alles richtig zu machen. Außerdem begleitete uns den ganzen Tag ein Fernsehteam vom BR. Den Bericht dazu finden Sie in der Mediathek vom BR.


Das "Kostümfitting" dagegen war eher lustig - ein richtiges Gewusle in dem engen Garderobenraum. Einige begleitende Eltern halfen eifrig mit. Nach der Generalprobe fuhren die nicht beteiligten Kinder samt Eltern zurück und es wurde etwas ruhiger im Garderobenraum. Wir konnten uns einsingen und die 2 Lieder nochmal  in Ruhe proben. Aber Lampenfieber hatten wir alle! Das gehört einfach dazu!

Die Kinder waren von Anfang an von den beiden mitreißenden Liedern begeistert und sind natürlich stolz auf sich, mit so berühmten Schauspielern auf einer großen Theaterbühne zu stehen. Zum Glück geht die großartige Geschichte von Jesus  mit der Auferstehung ja gut aus und die grausame Kreuzigungsszene konnten die kids selber nicht sehen. Sie hatten aber viele ernsthafte Fragen zur Jesusgeschichte. (Wer waren Kaiphas? Judas?)  Diese sollten im Religionsunterricht geklärt werden.

Erste feedbacks der Kinder: "Schade, dass es schon vorbei ist. Ich möchte gerne noch öfters mitsingen!" - äußerte sich in der Veranstaltungsnacht um 23.30 Uhr bei der Rückkehr mein Jüngster nach einem anstrengenden Doppelshowtag! - Echt tapfer!

liebe Grüße von Isolde Bauer /  JuLiTa-Chorleiterin

 

 

zu allen Bildern auf Windows-onedrive...

 

  zurück